7.4. Die Diagnostik der Zündanlage

Die Diagnostik der Zündanlage ist es empfehlenswert, auf spezialisiert STOA durchzuführen. Aber beim Entstehen der Defekte im System kann man die Diagnostik selbständig durchführen.
Die Ordnung der Handlungen bei der Durchführung der Diagnostik der Zündanlage:
- Die äußerliche Besichtigung;
- Prüfen Sie iskroobrasowanije;
- Prüfen Sie die Abgabe der Anstrengung auf die Steuereinheit;
- Prüfen Sie die Zündspule;
- Wenn der Defekt nicht aufgedeckt ist, muss man sich auf spezialisiert STOA wenden.
Bei der Prüfung iskroobrasowanija muss man bestimmen:
- Die Zuverlässigkeit des Anschlusses der Leitungen und der Steckkontakte;
- Die Abwesenheit der Beschädigungen (die Risse oder die Merkmale koroblenija) auf saliwotschnoj dem Mastix der Zündspule;
- Alle Teile der Zündanlage sollen trocken und rein sein.
Die Prüfung der Anstrengung des nochmaligen Wickelns der Zündspule
Für die Prüfung der Anstrengung erfüllen Sie das Folgende:
- Ziehen Sie eine Zündkerze heraus;
- Ziehen Sie die Spitze auf die Kerze an und festigen Sie sie auf dem Block des Motors so damit sie mit "der Masse" sicher kontaktierte konnte unter dem Einfluß von der Vibration des Motors nicht gestürzt sein. Sie halten dabei die Kerze von der Hand nicht.
- Spielen Sie die Kurbelwelle des Motors vom Starter ab;
- Wenn auf der Elektrode der Kerze stark iskrowyje die Kategorien vorbeilaufen, ist der Strom in der Zündanlage mindestens auf dieser Zündspule, ist die Zündanlage, nach der ganzen Wahrscheinlichkeit, intakt;
- Wenn es keine Funken gibt, so versuchen Sie, die Operation auf anderem Zylinder zu wiederholen;
- Wenn es auf der Zündkerze keinen Funken nach wie vor gibt, muss man die Zündanlage auf spezialisiert STOA prüfen.